Wagram Drucken

Florianifeier am 6. Mai 2018

alt

alt

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Segnung und Montage des neuen Kirchenkreuzes am 28. April 2018

alt

Das neu angefertigte und vergoldete Kreuz wurde am Samstag, den 28.4.2018 um 17 h nach der Segnung durch Pfarrer Erich Neidhart und Diakon Alfons Rusznak an die Turmspitze gebracht. 

Nach der Dankesrede von Bürgermeister Rudolf Makoschitz verfolgten ca. 60 Anwesende gespannt das Hochziehen und die Anbringung des neues Kreuzes. Mittels vorbereitetem Seilzug (Fa. Sukup-Grötzer, Spenglerei aus Wien, spezialisiert auf Kirchturmrenovierung/Kreuzanfertigung) durften die Kinder Alina, Lena und Raphael das Kreuz hochziehen. Anschließend war zur Agape geladen.

In der Urkunde, die im Kreuz aufbewahrt wird, wird Wagram beschrieben (aktuelle Zahlen, Vereinstätigkeit, Gemeindezugehörigkeit, etc.), ein österreichischer Euro wurde ebenfalls beigelegt. Laut der Firma sollte das Kreuz, zumindest was das Material anbelangt, auf jeden Fall ca. 200 Jahre halten.   ;)


(Olga Buresch)

Hier noch einige weitere Bilder:

alt

Unterschrift auf der Urkunde, die im Kreuz aufbewahrt wird

 

alt

Neues Kreuz

 

alt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Montage des Kreuzes mithilfe der Kinder

 

 alt

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Hl. Dreifaltigkeit

Wagram gehörte bis 1658 seelsorglich zu Kopfstetten (Herrschaft Herberstein). Zu dieser Zeit gab es bereits einen Glockenturm mitten im Dorf, in dessen Turmraum ein Altar stand und 1x jährlich die Messe gefeiert wurde.

Ab 1679 wurde die Kapelle zur Hl. Dreifaltigkeit erbaut. Seit 1969 ist Wagram der Pfarre Orth zugehörig.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Mai 2018 um 18:54 Uhr